17.2.14

Leider gibt es nicht immer nur gute Nachrichten

 
... manchmal kommen schlechte Nachrichten zusammen und manchmal sind sie einfach nur gruselig.
Von Anfang an:
Wir wussten schon eine längere Zeit dass in der Linie von Djego HCM vorkommt.
HCM ist eine gefürchtete Krankheit die meistens vererbt wird, die heimtückisch ist, sich über Generationen still halten kann um dann plötzlich aus zu brechen. Übrigens nicht nur bei Rassekatzen.
Die meisten Katzen der besagten Linie sind nun kastriert, auch Djego.
Da wir nächstes Jahr aussteigen werden und oft reisen, wollten wir trotzdem mit Djego noch so ein Herzultraschall machen lassen. HCM kann plötzlich auftreten, die meistens erkranken aber bis 6 jährig. Djego wird demnächst 6 Jahre.
Am 29. Januar 2014 haben wir Djego`s Herz bei einer Kardiologin schallen lassen (das erste Mal haben wir Djego mit 2 Jahren schallen lassen). Djegos Herz ist gesund.
Der Zufall wollte es dass uns zwei Tage danach die Nachricht erreichte dass schon wieder ein Kater der benannten Linie HCM hat.
Diese Nachricht hat uns sehr geschockt und aufgewühlt.
Da wir aus einer Verpaarung mit Djego auch einen Kater zur Zucht gegeben haben,  wollten ich die Züchterin nochmals informieren. Das erste Mal habe ich ihr vor ca. 2 Jahren eine Mail geschrieben und nie Antwort erhalten.
Jetzt wollte ich ihr nochmals schreiben, da es ja wieder einen neuen Fall gab.
Nun bekam ich wieder keine Antwort.
Als ich im Netz recherchierte, da habe ich erfahren dass der Kater nicht mehr bei dieser Züchterin lebt, sondern nun anderswo in der Zucht ist. Mit der neuen Besitzerin habe ich nun Kontakt aufgenommen.
Man habe ihr den Kater vor 2 Jahren (!!!) überlassen, sie wisse aber nicht warum da er so lieb sei und so schön.
Ich habe sie dann aufgeklärt.
Sie war geschockt und ich sehr wütend und auch traurig.
Warum macht man denn beim Verkauf der Kitten einen Vertrag mit den neuen Besitzern????
Wenn er dann doch nicht eingehalten wird??
Eine Bedingung im Vertrag ist nämlich dass man uns kontaktieren muss wenn man das Tier abgeben möchte, denn wir hätten ein Vorkaufsrecht gehabt.
Ich bin so was von stocksauer!!
Wie ich rausgefunden habe, geht es dem "Kleinen" gut in der neuen Familie. Immerhin! Die Züchterin ist sehr symphatisch. Immerhin.
Sie liebt ihn und möchte ihn auf jeden Fall behalten. Immerhin.
Aber da wurden jetzt dutzende kleine süsse Babies geboren mit der Veranlagung HCM zu bekommen.
Ich kann so ein Verhalten NICHT verstehen und muss erst damit zurecht kommen.
 
 
Hier mal so ein Formular das man nach einem Herz-Ultraschall bekommt.
Insider sehen hier dass Djego frei von HCM ist und auch keine Anzeichen es zu bekommen.
 

Die Kardiologin hat mir sehr viele Fragen bezüglich HCM beantwortet und mir erklärt dass sie bei Djego nicht erwarte dass da noch was kommt.
Ich weiss dass man nie alles ausschliessen kann, es ging auch nie darum.
Aber wenn wir dann sehr oft reisen und wir schon wissen dass es in der Linie ist, da wollten wir einfach die Sicherheit haben. Bezüglich Stress und Notfälle war es mir das Wert.
Denn eine HCM-erkrankte Katze die plötzlich einen akuten Anfall hat, der sollte man sehr schnell helfen können. Man kann nie alles ausschliessen, auch bei uns Menschen nicht, doch dieses Risiko das ist nun wenigstens minimiert.

Kommentare:

Marlene hat gesagt…

Ich finde es sehr verantwortungsvoll, dass ihr den süßen Buben habt untersuchen lassen. Denn nur so habt ihr die Gewissheit, dass er für die Reise fit ist. Denn sonst hättet ihr euch immer Gedanken gemacht.

Das mit der einen Züchterin ist ein Ding und würde mich sehr wütend machen. zum Glück hat er ein liebes Zuhause mit lieben Menschen gefunden und das ist mit die Hauptsache :) Bestimmt werdet ihr in Kontakt bleiben.

Den tapferen Buben einen Knuddler, denn so eine Untersuchung stelle ich mir nicht leicht vor.

LG
Marlene

Handstrick Flair hat gesagt…

Verantwortung kann man leider vertraglich nicht festhalten. Da bleibt nur die Hoffnung, dass hinter einem Vertrag auch ein geradliniger Züchter-Charakter mit Verantwortung und Mitgefühl für die Tiere steckt. Vielleicht läßt sich Dein konkreter Fall juristisch einklagen. Die Frage ist, was es bringen würde und vor allem wem. HCM Begriff ist mir neu, hoffentlich entsteht nicht viel Leid bei den potentiellen Trägern.
Ich wäre sehr traurig, wenn auch Djego betroffen wäre.
Die Untersuchung kann ich mir, wie auch meine Vorgängerin, als keine einfache vorstellen. Ganz viele positive Energien von mir für Djego und für Dich natürlich auch. Enttäuschungen sind tagtägliche Begleiter.

Dir wünsche ich: ärgere Dich nicht. Den Menschen kann man nicht ändern, nur positiv beeinflussen. :) Gilt auch für Dich und Deine Emotionen.

Viele liebevolle Streicheleinheiten streuend und grüßend aus Wien / Snjezana