23.1.11

Naja ...

Unsere Katzen nehmen ganz langsam unsere Möbel in Beschlag. Und da wir Menschen ja sowieso viel zuviel Gerümpel haben, habe ich mich heute entschlossen, die Wohnwand ein bisschen aufzuräumen, beziehungsweise umzuräumen.


Natasha an ihrem allerliebsten Platz.

Dann habe ich ihnen ein Plätzchen im unteren Teil "freigeschaufelt"

Na toll, sieht gut aus  ...


... kann man wirklich brauchen  ...


... nur was ist denn da im Eck? ...


... die haben bestimmt was versteckt ...


... die Tiefe könnte ausreichen ...


.. die Höhe ist auch ganz okay ..


... Breite? Na es geht, für eine Katze reichts ...


 .. noch die Unterlagskontrolle ... da MUSS doch was sein!!! ...


... ups ...


... so finde ich es aber auch ganz bequem.


Ein paar Minuten später Alina ...


... da hinten ist doch IRGENDWAS!!....


 ... nix gefunden, alles okay.


 Die Aussicht ein bisschen dürftig, aber sonst gehts ....


... ist akzeptiert.

Kommentare:

Hilda hat gesagt…

HERRLICH liebe Dany. Ganz tolle Fotos und die Texte dazu.... perfekt.

Liebe Knuddelgrüße
Hilda

Kerschtel hat gesagt…

Stimmt,wozu bracht man in einem Bücherregal Bücher wenn sich dadrin eine Katze viel besser macht! :)
Ich zB überlasse meinen Katzen liebend gerne meine bequeme Bank in der Küche (natürlich mit extra kuschliger Katzendecke nachgerüstet) und sitze dafür auf einem nicht ganz so bequemen Stuhl... *ggg*
Viele Grüße senden Mikesch und Elisa nebst Dosi Kerstin!

Serafina Seidenfell hat gesagt…

Das ist ja wirklich eine schöne Bilderstrecke! Deine Fellnasen wirken wirklich sehr dekorativ im Schrank.
Finchen sitzt auch schon mal gerne im Regal, allerdings im Arbeitszimmer, wenn sie dort mal rein darf.

Liebe Grüße und eine schöne Woche

Kerstin mit Finchen und Ayla