2.12.10


Jetzt mal im ernst ...

Als unsere Dosenöffner beschlossen haben uns einen gesicherten Garten anzubieten, da haben wir uns gefreut. Die haben alles abgewägt und ausgerechnet, haben Zäune gezogen und sogar das Vogelhaus wurde umplatziert.
Es sind Sätze gefallen wie: " Die können hier sowieso nichts fangen......vielleicht mal eine Maus, das dürfen sie, das wird ihnen gefallen."

Ha, denkste!!!

So durften wir also so ca. 400 Quadratmeter nutzen, bis in den Garten runter (die wollen das mal noch nachmessen). Nur beim Gartenteich, da wollten sie uns nicht. Nicht dass wir noch Frösche fangen.....

So weit so gut.



Dann heute dieses Riesentheater wegen ein paar Vogelfedern.


Die waren im Wohnzimmer, in Küche und ...


... naja ok, die auf dem Bett ... war ein bisschen übertrieben.

Jedenfalls, das sag ich euch!!!
Lecker war er, der Vogel!!
Und danach hat mich die Dosi eine doofe Katze geschimpft. Nur wegen diesem blöden Vogel. Und überhaupt, wer sagt denn dass ich das war hä?
Immerhin wohnen hier noch andere Katzen!
Aber die Dosis sagen, sie wissen genau dass ich das war, und überhaupt, kaum können wir wieder runter, sagt Dosifrau, da werden schon wieder Vögel gebracht.... so eine Sauerei!
Ts, ist mir egal!

Unsere Beuteliste wird immer länger sagen sie:

- Vier Fledermäuse (immerhin waren alle noch am Leben und konnten wieder frei gelassen werden.)
Zwei davon am selben Tag!! Hach sind wir nicht spitze?

- Dann ungefähr zweimal tote Spitzmäuse. Die sollen nützlich sein. Aber uns ist das doch egal!

- Dann einmal eine Blindschleiche. Leider haben wir die ein bisschen angefressen. Dosi hat ganz böse geschaut!

- Ach ja, und letzthin vor ca. drei Wochen dieser Star, der hinter die Heizung geflüchtet ist.
Die sollen nur nicht so tun, denn auch dieser Star hat noch gelebt und konnte frei gelassen werden.
Soooo fies sind wir nämlich nicht dass wir alles immer nur futtern wollen (*ganz rot werd*).

- Und heute dann also ein anderer Vogel. Was das war konnten die nicht mehr sagen, aber ganz sicher keine Amsel und auch keinen Spatz.

Die Dosi sagt, dass sie gar nicht wissen wolle, wieviel wir sonst schon direkt Draussen gefangen und gefuttert haben. Sie sei froh, dass wir nicht sprechen können.

So ein Theater wegen ein paar Vögelchen und so!
Ich versteh das nicht!!





Kommentare:

Gnubbel hat gesagt…

Also mal ehrlich ihr "Dosis" *ichlachmichweg*, wir könnt ihr denn nur so spießig sein??? Die armen Katzen wissen ja gar nicht wie sie sich verhalten sollen. tststs.

Liebe Grinsegrüße
Gnubbel

Serafina Seidenfell hat gesagt…

Ach Djego, Ayla pirscht auch im Garten auf Vögel und bringt auch schonmal den ein oder anderen mit - dann schimpfen unsere Dsenöffner auch mit ihr.

Auch Mäuse wollen sie nicht im Wohnzimmer haben, wenn Ayla sie zum spielen mitbringt. Ehe es Ärger gibt, bringe ich die Mäuse dann wieder raus.

Viel Spass draussen - und das ein oder andere Mäuschen!

Bis dann

Finchen

Fadenstille hat gesagt…

He, Ihr könnt ja doch sprechen und ich fall vor Lachen fast vom Stuhl....
Liefs Anett

katzenfreundin hat gesagt…

Ja, Katzen sind eben kleine Raubtiere und da kann man noch soviel schimpfen. Meine jetztigen beiden gehen ja nicht raus, aber wir haben da auch schon einiges erlebt. An einem Morgen schaute ich mal vor die Haustüre und da lag eine Taube - ohne Kopf und angefressen. Was für ein gruseliger Morgen das war, ich denke noch heute dran.

Also nicht schimpfen, die kleinen Raubtiere, da setzt sich der Jagdtrieb eben durch.

LG Claudia

ricokatze hat gesagt…

Kann Deinen Ärger verstehen.
Ein mir bekannter Taubenzüchter hat mir mal gesagt als seine Katze einen Vogel gefangen hatte:
"Wer kann den fliegen? die Katze oder der Vogel? Konnte der vogel doch wegfliegen."
LG
elke