15.10.10


Leichter Schnupfen

Nach der ersten Impfung haben alle unsere Kitten angefangen zu niesen.
Eine Impfreaktion wie sich herausstellte.
Bei Palinka hat sich daraus seit heute einen Schnupfen entwickelt, den wir nun mit Antibiotika behandeln müssen. Die arme Kleine ist ganz berührungsempfindlich am Näschen. Ansonsten merkt man gar nichts. Sie spielt, sie futtert und sie ist frech wie immer.
Die anderen Kitten (und auch Palinka) bekommen nun Echinacea-Globuli, die ihre Abwehrkräfte ein bisschen stärken sollen.

Kommentare:

Hilda hat gesagt…

Och die armen Kleinen. Hoffentlich geht werden sie schnell wieder gesund.

Liebe Knuddelgrüße
Hilda

Christiane hat gesagt…

ach Mensch. Hoffentlich berappeln sie sich schnell. So eine Impfung ist ja auch kein Zuckerschlecken. Als homöopathisches Mittel um eine Impfreaktion abzumildern kann man auch Thuja geben.
LG Christiane

babobaer / Barbara hat gesagt…

Gute Besserung an die Kleinen! Hoffentlich gehts denen bald besser.

Meine beiden Neulinge hatten wohl als Impfnebenwirkung, vielleicht auch durchs Entwurmen, ein wenig Magenprobleme. Aber jetzt geht es wieder.

Schnurrige Grüße, Barbara

Hexenessel hat gesagt…

So süss und so klein, kein Wunder dass ihnen die Impfung nicht bekommen ist.
Du weisst ja was für ein fan von Naturheilkunde ich bin, dass Echinacea nicht nur als Immunstärkungsmittel bei Menschen hilft, sondern auch bei Katzen wußte ich nicht.
Vielleicht gehe ich nach meiner Kräuterheilkunde für Menschen im blog, noch zu den Tieren über....hihi
Alles Liebe und Gute Dir und den Katzen....